Wieviel ist dein Outfit wert?

bis auf dieses Bild (das Paar veralberte die Preisfrage) enthält dieser Artikel keine Bilder um niemanden bloß zu stellen. Foto @ Lion TV

Bist du je gefragt worden wieviel Dein Outfit wert ist? Bzw. was du dafür bezahlt hast. Nein? Dann bist Du wohl noch nicht Lion vor die Kamera gelaufen, denn er stellt diese Frage bevorzugt in Hamburgs Shopping Meilen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Lion betreibt einen YouTube Kanal und auf selbigen geht es um nichts anderes als was ein Outfit gekostet hat. Ich weiß, ich weiß, klingt völlig absurd, aber mit reißerischen Überschriften wie „Bonzen Girls“ oder „Rich Kids“ versehen erreichen diese Art von Videos Unmengen an Klicks.

Der Unterstützer der Selbstdarsteller 

Definitiv hat Lion eine offensichtliche Marktlücke mit seinem YouTube Kanal entdeckt. Er befriedigt nicht nur den Voyeurismus seiner Zuschauer sondern im gleichem Atemzug auch den Drang nach Selbstdarstellung seiner Interviewpartner. Ich persönlich weiß nicht bei welcher dieser beiden Gruppen ich mehr den Kopf schütteln sollte, habe ich doch für beide wenig Verständnis. Nein, ich Lüge, für diejenigen die freimütig Marke um Marke aufzählen fehlt mir tatsächlich jegliches Verständnis. 

Eine Plattform mit Preisschild 

All jenen die Lions Kanal konsumieren mag ich noch unterstellen es sei zum Amüsement. Und kurz an dieser Stelle erwähnt, ich gönne Lion jeden einzelnen Abonnenten, denn was er da treibt ist genial. Mit freundlichen Fragen entlockt er Marke und Investition und keiner merkt, er stellt bloß. Zumindest in meinen Augen, denn es entzieht sich mir vollkommen wann es schick wurde über Geld zu reden, gerade in dieser Art und Form. Geradezu als peinlich berührt beobachte ich da in dem ein oder anderem Video, wie nicht nur junge Menschen voll stolz ihr Designer Teil präsentieren. Nein, auch erwachsene Frauen und Männer sind voll in Aktion! Ziehen Jacken aus, schieben Ärmel hoch, kruschen in Taschen um schnell noch, ach welch eine Sensation, das nächste, möglichst teure Stück zu zeigen. Alleine die Möchtegern peinlich berührten (sie sollen wohl auf ein Schamgefühl hinweisen) Gesichtsausdrücke, das lässige abwinken mit der Hand, ach das alles ist doch nichts, lässt mich peinlich berührt zurück. Mit nur einer einzigen Frage in meinem kleinen Hirn. Was willst Du mir sagen? Dass du dringend brauchst eine Therapie, ok, ein bisschen Benimm Schule würde wahrscheinlich bei jedem schon reichen, und hast du nichts kapiert? Du machst dich mit dem Preisschild an deiner Klamotte zum billigen Abklatsch all jener mit Stil. Egal welche Marke du auch trägst, wieviel Geld du investiert hast, das wichtigste das fehlt, es ist die Klasse. 

Über Geld spricht man nicht 

Anerzogen worden sind mir einige sehr konservative Werte und ich habe sie gerne übernommen weil ich sie mehr als gut empfinde. Neben ehrbaren sind auch für viele unverständliche dabei. Dazu gehört für mich auch nichts mit einem Preisschild zu versehen. Nichts wirkt in meinen Augen billiger und zeugt von einfacher Herkunft sowie einem beschränktem Horizont, als das schwadronieren über das was ich da in Zahlen festgehalten am Leibe trage. Für mich ist es der unvollendete Versuch unbedingt dazu gehören zu wollen, in eine Gesellschaft die mich nicht will, anders kann ich es mir nicht erklären, dieses Ganze geprahle. Ach was bin ich doch toll, mein Outfit kostet eine Jahresmiete, ja, ich gehöre zur Elite! Nein, gehörst du nicht und es ist so unendlich schade, dass du dich selbst blenden musst mit all deinem Gehabe.

Gerne würde ich jetzt jedem raten, geht schnell laufen wenn ihr Lion seht um nicht rein zu tappen, in die Falle der Beweihräucherung eures kleinen Selbst, aber das kann ich nicht wagen, denn der arme Lion hätte dann niemanden mehr, denn er könnte befragen und uns würden viele Lachen verwehrt. 

Versöhnliche Worte zum Schluss 

(ach was bin ich wieder nett)

Keine Frage muss all das jeder für sich selbst entscheiden, auch das was es ihm oder ihr bringt sich der Selbstdarstellung voll und ganz hin zu geben. Ich kann nur für mich sprechen und es käme für mich nie in Frage. Es geht schlicht und einfach niemanden etwas an. Egal was ich trage, es ist keine Frage des Preises den ich da offenbare (das tue ich dummerweise ja, ob ich will oder nicht, teils schon wenn man eine Marke erkennt ohne diese aktiv zu kommunizieren), um zu wissen wer ich bin. Es ist nicht mal eine Frage der Klamotte um genau zu sein. Aber weil wir nun mal bei Klamotten gerade sind, die Art und Weise, wie du sie trägst,  ist ausschlaggebend. Marke und Preis spielen hierbei keinerlei Rolle ob du ein tolles Outfit trägst oder eben nicht. Es muss zu dir passen, das ist alles was zählt. Auch das zeigt Lion ab und an.

Love, Stefanie 

8 Kommentare

  1. Britta
    März 4, 2021 / 15:01

    Hallo Stefanie

    ja ich kenne ihn tatsächlich auch .
    Sehr unterhaltsam.

    L. G

    Britta

    • März 5, 2021 / 08:53

      Hi Britta,

      Jepp… definitiv

      LG
      Stefanie

  2. frolleindingens
    März 5, 2021 / 08:42

    Oh ja… wer kennt ihn nicht: Lion und seine Liebsten 😀
    Sorry aber das ist so drüber!
    #kopftischkantekopftischkante
    Ich hab mir 2-3 seiner Filmchen angeguckt und dann nie wieder!
    Das braucht kein Mensch ! Aber…ok ein paar verzweifelte sind bestimmt dankbar von ihm angelabert zu werden!
    Und wenn er das tut kannst Du sicher sein das Du fast schon lächerlich auffällig bist…
    Nö,lieber nicht!!!
    Ich trage was mir gefällt! Verlinke auch auf Insta keine Marken mehr! Ich habe gelernt das man niemals jemanden nach seiner Kleidung bewerten sollte! Das kann so dermaßen in die Hose gehen!!!

    • März 5, 2021 / 08:54

      Hahaha…

      ich finde es einfach nur absurd … aber ab und an überrascht mal nen Mädel mit wirklich günstigem Outfit was klasse aussieht und das mag ich dann … wenn die anderen daneben stehen und sich gegenseitig überbieten und in die Wäsche gucken

  3. EvelinWakri
    März 5, 2021 / 12:18

    Klasse!!! Ja habe ich auch schon gesehen. Aber dafür um sowas zu sehen, muss ich im Sommer nur in die City und in gewisse Sehen- und Gesehen werden Lokale gehen. Da hört man von aufgeplusterten Damen, wie sie sich beweihräuchern, was ihre Klamotten oder Accessoires gekostet haben, sie der Herr Gatte gesponsert hat. Schrecklich auch wie sie dabei ablästern wie billig andere aussehen.
    Du hast es wieder ganz toll auf den Punkt gebracht liebe Stefanie.
    Herzliche Grüße
    Evelin

    • März 11, 2021 / 12:10

      Hi Evelin,

      Ja, solche Läden kenne ich auch, aber irgendwie sind sie da unter sich und so empfinde ich es als wesentlich extremer all das vor der Kamera zu erzählen. Was billig aussehen anbelangt habe ich die Erfahrung gemacht dass dieses Phänomen selten mit günstiger Kleidung Hand in Hand geht. Eher das Gegenteil ist hier der Fall.

      Liebe Grüße
      Stefanie

  4. Katarzyna
    März 5, 2021 / 16:08

    Liebe Steffi,

    den Kanal kenne ich nicht, ich schaue mir den bei Gelegenheit an.

    Ich hatte tatsächlich eine Bekannte, die könnte seine Schwester sein. Jedes Mal, wenn ich etwas an hatte, fragte sie mich wo es her ist und was es gekostet hat. Sehr anstrengend. Wenn ich ausweichende Antworten gab, googelte sie es abends und manchmal führte sie mich sogar ins Geschäft um mir zu zeigen, wenn ein Teil tatsächlich reduziert war…
    Wie Du es Dir denken kannst, befreundet sind wir schon länger nicht mehr.

    Ein guter Geschmack ist keine Frage des Geldes. Allerdings hilft das Geld schon um eine gute Qualität zu kaufen, die leider fast immer nicht günstig ist.

    Persönlich empfinde ich auch stark gelabelte Sachen wie rumlaufen mit einem Preisschild und auch tagen geht bewusst unbewusst in die gleiche Richtung…

    Liebe Grüße

    Katharina

    • März 11, 2021 / 12:08

      Hi Katharina,

      Das mit dem googlen kenne ich … passierte mir mal bei einer ehemaligen Freundin als ich ein Geschenk von meinem Partner erhielt. Nicht nur das sie gleich googelte was er für mich ausgegeben hat, viel schlimmer noch, sie packte es auch aus weil es ihr bei mir nicht schnell genug ging.

      Zu den gelabelten Sachen muss ich sagen da gibt es welche die ich mag und welche die ich nicht mag. Es muss sich im Rahmen bewegen und ich gehe davon aus das nicht jeder unbedingt weiß was so was kostet geschweige denn die Marke kennt. Und seien wir mal ehrlich, dann dürften wir gar nichts mehr tragen denn meistens ist ein Label irgendwo zu erkennen. Beim taggen bin ich anderer Meinung. Mit dem markieren der Marke sage ich keinen Preis erspare ich mir aber viele Fragen was das ist. Was Qualität anbelangt gebe ich dir wiederum recht, selten findet man günstiges in selbiger.

      Liebe Grüße
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.