Summer is black

Nachdem ich schon vor zwei Jahren über das kleine Schwarze im Sommer schrieb, möchte ich heute erneut auf dieses Thema zurück kommen. Es mag daran liege, dass ich mich momentan bei der Reizüberflutung bzgl. Farben, die uns derzeit in allen einschlägigen Medien als neuste Modetrends angepriesen werden, liegen. Keinen, der meinen Blog regelmässig liest, mir ggf. auf Instagram folgt, oder mich im wahren Leben kennt, wird also an dieser Stelle überrascht sein, dass es mal wieder um meine Lieblingsfarbe (an alle Klugscheißer, mir ist durchaus bekannt dass schwarz keine Farbe ist) schwarz in diesem Beitrag geht. Genauer gesagt geht es wieder um das Little Black Dress, wie schon vor zwei Jahren, denn ich finde über dieses Thema kann man gar nicht genug schreiben. Das schwarze Kleid ist für mich immer die beste Option. Egal welche Temperaturen herrschen. Greifft man nicht gerade zu einem gruseligen Billgfetzen kleidet es einfach gut. Es lässt sich von cool bis mega schick super stylen. Selbst Farbliebhaber können mit einem Kleid in schwarz durch Accessoires Farbakzente setzen, die sicherlich genauso wähl machen wie ein über und über buntes Outfit was schon beim ansehen an einen LSD Tripp erinnert. Das schwarze Kleid ist und bleibt mein Favorit, ich meine, wenn ich schon mal Kleider trage. 

Nun, schaue ich auf den letzten Sommer, oder den vor dem grossen C, habe ich selbst ab und an auch mal ein weisses Kleid getragen. Manchmal sogar eins in himmelblau. Nur steht mir danach momentan überhaupt nicht mehr der Sinn. Vielleicht liegt es wirklich an dieser Reizüberflutung. Ich meine das man sich schlicht und ergreifend Ruhe wünscht. Zumindest kommt es mir so vor. Es ist auch so, dass ich, umso mehr mir angepriesen bekomme, ich umso weniger will. Man könnte es mit einem ausbrechen aus der präsentierten „Normalität“ nenne. Ein absondern, ein Zeichen von da mach ich nicht mit. Nun, als bekannte Minimalistin, bin ich ja aus dem Overload sowieso raus. Trotzdem, schwarze Kleider besitze ich recht viel. Hängt wohl auch ein wenig mit dem Job zusammen. Aber lange genug rum geredet, hier jetzt in schneller Abfolge meine Lieblingsteile für die warmen Sommertage: 

Ich fange mal hochsommerlich und sportlich an. Dieses Nolita Kleid besitze ich seit glaube ich zwanzig Jahren. Es verfügt noch über einen extra Rockteil aus Seide der sich unterschiedlich über dieses Tanktop Kleid kombinieren lässt. Auf diesen netten Firlefanz verzichte ich aber und trage das sportliche Stück solo. Am liebsten wie hier mit Flipp Flops und einer Cap. 

Bei nicht gerade 35 Grad im Schatten ist eines meiner absoluten Favoriten dieses Strickkleid von Chanel. Tatsächlich trage ich es das ganze Jahr über. Dann mit einer Jacke drüber und Strumpfhosen. Hier aber einfach nur solo gezeigt mit Stiefel. Abends wird es ja noch etwas kühl. Ihr habt es sicherlich schon so oft an mir gesehen dass ich dazu nicht mehr viel sagen muss, ausser die Investition in dieses Kleid hat sich jetzt schon gelohnt. 

Auch dieses Kleid von Saint Laurent habt ihr sicherlich schon sehr oft an mir gesehen. Ich mag es einfach und trage es auch im Winter. Dann über Lederhosen als lange Schluppenbluse. Hier kombiniert mit Gummistiefeln. Auch im Sommer soll es ja Regentage geben. 

Dieses Kleid kaufte ich tatsächlich mal zur Motivation das Rauchen aufzugeben denn es sind kleine durchgestrichene Zigaretten im Muster. Es verfügt über den gleichen Schnitt wie das gepunktete von Saint Laurent und ist das einzige was ich quasi doppelt besitze. Einmal mit dem roten Zig Muster und einmal mit Punkten. Ich glaube es wäre auch eines der wenigen Kleider was ich gerne nochmals in komplett schwarz kaufen würde. Naja, mal sehen. Kombiniert habe ich es mit Pantoletten und die sind tatsächlich feuerrot. 

Dieses Cupro Kleid mit Schulterpolster liebe ich auch heiss und innig obwohl es von einem Hersteller stammt den ich heute boykottiere. Leider ist es noch gar nicht so alt wie man denken könnte wenn man ganz genau hin sieht. Soviel Jahre wie die anderen Teile wird es wohl nicht überleben, schade denn ich mag es, aber noch kann man es ruhigen Gewissens tragen. Hier kombiniert mit Pantoletten von Bottega Veneta. Die Absätze geben dem Outfit mit Hängerchen ein bisschen sexyness. 

Das Slip Dress hat sich zum Dauerbrenner herauskristallisiert. Egal ob in kurz, wie hier, oder in lang, kommt weiter unten, ist dieses einfache Kleidchen ein absolutes Summer Must Have. Hier trage ich es mit Schlappen von Isabel Marant. 

Dieses Blazerkleid aus Cupro hat mir wirklich schon gute Dienste erwiesen, auch wenn es offiziell gar kein Kleid sondern ein Play Suit ist. Aber egal, ich nehme mir die Freiheit es als Kleidchen zu sehen. Trotzdem dass es so kurz ist sieht es immer schick aus und eignet sich auch mal für einen etwas förmlicheren Einsatz. Nein, damit meine ich kein Bewerbungsgespräch bei einer Grossbank! 

Noch ein Cupro Teil. Ich mag dieses Material einfach im Sommer sehr gerne. Dieses mal in Form eines Hemdblusenkleides. Etwas was ich auch aus Leinen tragen würde und momentan total angesagt ist. Leider finde ich keines was mir zu 100 % gefällt und so bleibt es bei diesem einem von Closed. Wirklich auch schon uralt und immer noch super cool. Gerade mit dem lockeren Gürtel und den Sandalen von Balenziaga trage ich es seit Jahren unheimlich gerne. 

Dieses Wickelkleid von Helmut Lang ist auch schon seit Ewigkeiten in meinem Bestand. Wickelkleider sind generell immer eine gute Investition denn sie verzeihen leichte Gewichtsschwankungen und sind auch für Frauen mit mehr Oberweite bestens geeignet. 

Tata! Hier noch das versprochene Slip Dress in der langen Version. Auch dieses Seidenkleid von Equipment habt ihr sicherlich schon oft an mir gesehen. Es ist eines meiner Lieblingsstücke weile es sich so gut variieren lässt. Entweder super lässig einfach als Hängerchen… 

Oder mit Gürtel und Absatzsandalen. 

Hängerchen mag ich sowieso super gerne und deshalb sieht man sie ach immer wieder an mir. Hier eines aus Cupro ohne viel Tamtam. Dazu ein paar Swing Backs und fertig ist ein süsser Look. 

Wer es gerne super verspielt und flatterig mag, für den habe ich dieses Kleidchen aus Plissee. Keine Ahnung ob es wirklich ein Kleidchen ist oder eher eine Bluse. Zumindest muss man etwas drunter ziehen wenn man kleine zu tiefen Einblicke gewähren mag. Ich trage es als Kleid. Und damit es nicht zu niedlich wird am liebsten mit High Heels.

Last but not Least wird es noch mal sportlich. Ein Polodress mit Sneakern. Ach was freu ich mich, dass Polo Hemden wieder in sind und mit ihnen eben auch die Dresses. Dieses hier habe ich auch schon sehr lange und es ist von Philip Plein. 

So das war es für heute. Auf Instagram werde ich euch sicherlich den Sommer über noch viele andere Outfits in schwarz präsentieren (zumindest solange nicht die doofen Veränderungen dort kommen). Es ist und bleibt eben meine Happy Color. 

Love, Stefanie 

7 Kommentare

  1. Britta
    Mai 22, 2022 / 14:35

    Hey Stefanie ,

    du siehst in jedem Deiner Lieblingskeider umwerfend aus ❣️.
    Es gibt eine Sache die ich… überhaupt nicht mag . Flip Flop’s . Schon dieses flappende Geräusch beim Gehen… .
    Was meinst Du mit Veränderungen auf Insta, was kommt nun schon wieder auf uns zu ?
    Hab einen schönen Sonntag Bella.

    L. G
    Britta

    • Mai 22, 2022 / 17:23

      Hi Britta,

      die flip flops die dieses Geräusch machen mag ich tatsächlich auch nicht, aber das machen ja nicht nur die flip flops sondern einige andere “Latschen” auch .lol und aus Plastik sind die Dinger auch gruselig.
      Über die Veränderungen berichtete ich bereits hier https://laureus3.com/instagram-schafft-sich-ab/

      Liebe Grüße
      Stefanie

    • Mai 22, 2022 / 17:24

      Äh… und natürlich vielen Dank für die Blumen an meine Lieblings Spanierin 😉

      • Britta
        Mai 22, 2022 / 21:19

        Sehr gern.

        Ich habe den Beitrag jetzt gelesen . Also bei überwiegend Videos bin ich dann auch raus…
        Das brauch ich nicht!

        • Mai 26, 2022 / 07:27

          Keiner der mir bisher etwas zu meinem Artikel gesagt hat braucht das und will das … ich gebe die Hoffnung mal nicht auf

  2. EvelinWakri
    Mai 25, 2022 / 19:11

    Liebe Stefanie,
    Sogar ich bunter Vogel trage gerne Schwarz und auch mir wird’s in der Mode etwas gar zu bunt.
    Besonders im Sommer trage ich gerne mal ein leichtes Schwarzes. Kurze Kleider eher mit leichter Hose drunter, da meine Knie trotz Training sich der Erdanziehungskraft hingeben.
    In jeden Deiner Lieblingskleider siehst Du fantastisch aus.

    Herzliche Grüße Evelin

    • Mai 26, 2022 / 07:32

      Vielen lieben Dank Evelin. Und … lange luftige Sommerkleider in schwarz finde ich auch immer sehr sehr schön. Umarmung Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.