Scotty beam me up

Heute morgen erwachte ich bei nicht mal gerade 9 Grand – und das ende Mai- und dachte mir nur so Scotty beam me up. Es ist irgendwie gruselig und ich gebe zu, dass ich selten, wie in diesem Jahr, meine Reisen vermisste. Gerade auch in Anbetracht der Tatsache, dass sich hier auf meine Umfrage hin viele das Thema Bademoden wünschten. Sarkastisch könnte ich ja behaupten, gerade nachdem ich gestern bis auf die Knochen nass wurde obwohl ich einen Regenmantel trug, Bikini und Co ist genau das richtige bei dem vielen Nass was da auf uns hernieder geht. Wen interessiert es da schon das wir uns Frostbeulen holen würden wenn wir so die nächsten Tage über die Strassen unserer Großstädte wandeln würden. 

Scotty beam me up

Scotty verweigerte leider heute seine Arbeit, ich denke ich sollte ein ernstes Wort mit ihm reden. Arbeitsverweigerung ist definitiv ein Kündigungsgrund. Ausserdem mag ich ein Loyales Team auf das ich mich verlassen kann. Also Scotty, überlege Dir noch mal, denn dein Kollege, die Fantasie, die lässt mich nie im Stich. Also ist es sie, meine Fantasie, die mich in sommerliche Gefilde trägt um mich voll und ganz dem Thema Beachwear zu widmen. Ich sehe mich da schon mit den angesagtesten Trends am Strand schlendern, als Sonnenanbeterin im Bikini am Pool liegen, und mich zur Abkühlung in die Fluten stürzen. Nur was habe ich da genau an?

Black ist beautiful 

Yes, ich habe es gewusst, dass was ich schon letztes Jahr im Januar an Bademoden trug ist jetzt auch hier der letzte Schrei. Und nein, ich war im Januar nicht in kalten good old Germany und hüpfte in Bikini und Co durch die Strassen, ihr müsst also nicht über eine Einweisung nachdenken, ich war an der Gold Coast in Australien. Ach was vermisse ich es! Schnell zurück zum Thema bevor ich Anfange in Erinnerungen zu schwelgen. Also wie bereits gesagt, schwarz ist dieses Jahr der grosse Hit, egal ob Bikini oder Badeanzug, beides ist sehr angesagt. 

Hallo again

Bei den Schnitten unserer Beachwear greifen wir zu Teilen die wir bereits aus den 90er Jahren kennen. Super Trend der hohe Beinausschnitt. Er zaubert uns, egal ob beim Bikini Höchsten oder dem Badeanzug, lange Beine bis zum Hals. Ch persönlich finde das super heiß. 

Auch die gecrapten Materialen waren in den 90ern in und sind es heute wieder. Etwas lästig an diesen Modellen ist die lange Trockenzeit. Also sie brauchen einfach unendlich lange bis sie wieder trocken sind, was ich persönlich nicht so prickelnd finde. Auch leihern sie gerne etwas aus im nassen Zustand, weswegen man besonders auf einen wirklich guten Sitz achten sollte um Peinlichkeiten wie hängenden Stoff am Po und Co zu vermeiden.

Safety First 

Bereits letztes Jahr schrieb ich glaube ich über Badebekleidung die nicht nur klasse aussieht sondern auch schützt. In Anbetracht der immer aggressiveren Sonneneinstrahlung ist das ein wichtiger Faktor um Sonnenbrand und schlimmeres zu vermeiden. Ich als Wasserratte greife demnach auch schon länger auf langärmelige Einteiler oder Bikini Oberteile mit langem Arm zurück um dementsprechend meine Haut zu schützen. Wenn wir im Wasser sind merken wir schließlich durch die kühlende Wirkung des feuchten Nasses in dem seltensten Fällen dass sich ein Sonnenbrand anbahnt. 

Love, Stefanie 

4 Kommentare

  1. EvelinWakri
    Juni 13, 2021 / 08:53

    Guten Morgen liebe Stefanie!
    Das einzige was mich am Sommer stört ist die Badebekleidung. Genau gesagt der Bikini und der Badeanzug, denn beides schmeichelt so gar nicht meiner Figur. Das dieses Jahr Black on Top ist freut mich dennoch, davon habe ich noch einige in der Lade. Hoher Beinausschnitt finde ich mega schön und werde mich auf die Suche machen ob diese Form meinen Hüften schmeichelt. Warum gibt es nur Badeanzüge mit Langarm und nicht auch mit Bein? So wie die kurzen Neoprenanzüge?
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag und
    GlG Evelin

  2. Britta
    Juni 13, 2021 / 14:24

    Hallo Stefanie,

    mit Bademode stehe ich total auf Kriegsfuß . Sehr, sehr schwer es mir da recht zu machen .

    ❤️
    Britta

    • Juni 16, 2021 / 20:27

      Hi Britta,

      Ich bin da auch sehr eigen obwohl ich dafür früher Werbung machte. Aber tatsächlich habe ich jetzt einiges zusammen gesammelt was ich wirklich mag und immer wieder hervor hole.

      Ganz liebe Grüße
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.