SALON 02

Gäste kommen zur Bottega Veneta Show @Spreepicture

Am Freitag stellte Bottega Veneta seine neue Kollektion Salon 02 im Berliner Techno-Club Berghain vor. So gut so schön, ist es doch auch in Zeiten von Corona üblich seine Kollektionen zu präsentieren. Schliesslich steht die Modeindustrie ja wegen dem Virus nicht still und the Show musst go on. Auf den ersten Blick also alles normal, aber der zweite, der irritiert. 

The Show must Go on

die Musiker Kies Darko, Skepta, Slowthai und Alex Sossah vor der Bottega Veneta Show im Berghain @ Getty Images

Dieses Motto scheint Bottega Veneta all zu wörtlich genommen zu haben, denn zeigen andere ihre Shows online und produzieren im kleinsten Kreis, so greift Bottega Veneta in die Vollen. Geladene Gäste, von Musikern, Künstlern über Designer bis hin zu Moderedakteure sind anwesend. Irritierend, aber Ok, wirkt es doch auf Bildern so dass Masken getragen werden und man sich an die Bestimmungen hält. Geschäftliche Treffen sind schliesslich unter Einhaltung von Hygiene Konzepten durchaus erlaubt. Glaubt man aber den Berichten und interpretiert die kursierenden, mittlerweile gelöschten Videos, so einiger Protagonisten als das was wir sehen fragen wir uns schnell ist das erlaubt?

Party nach Show?

@instagram

Nach der Show soll ordentlich gefeiert worden sein, im Soho House. Soho-House, das exklusive Luxushotel dessen Rooftopbar und Restaurant nur Hotelgästen oder all jenen die eine wirklich teuere Mitgliedschaft haben, vorbehalten ist. Der extra für die Show eingeflogene Rapper Burner Boy postet hierzu ein Video auf Instagram auf dem mehrer Gäste ohne Abstand und Maske in einem Hotelraum tanzend zu sehen sind. Auch jemand der aussehen soll wie Daniel Lee, momentaner Creative Direktor von Bottega Veneta ist darauf zu sehen. 

Wie Irritation zu einem Shitstorm wird 

Honey Dijon bei der Ankunft zur Show Salon 02 @voguemanukraine

Bedenken wir einmal dass in Berlin private Zusammenkünfte auf höchstens fünf Personen aus zwei Haushalte beschränkt sind, es eine Ausgangssperre ab 21 Uhr gibt und in geschlossenen Räumen generell das tragen medizinischer Masken Pflicht kann der Mindestabstand nicht gewährleistet sein so ist Irritation die freundlichste Umschreibung dessen was dort offensichtlich von statten ging. Berücksichtigen wir nun, zumindest gehe ich davon aus, dass der Event der Präsentation mit Genehmigung und vorhandenem Hygiene Konzept von statten ging, so stellt sich dennoch die Frage wusste Bottega Veneta von dem nachfolgenden Event? Wenn dem so war, was möchte uns das Label damit sagen? 

Der Shitstorm 

@berlinclubmemes

Schauen wir uns mal an was wir da sehen: Menschen fliegen ein um eine Show zu sehen. Beruflich ist das ok, wie gesagt, reisen ist auch nicht verboten, aber was ist mit der Quarantäne von fünf Tagen? Und überhaupt, schauen wir uns das rumgeeier der Verantwortlichen an können wir getrost annehmen, dass hier für eine Party ohne Maskenzwang keinesfalls eine behördliche Genehmigung vorlag. Doch selbst wenn, wie sollen wir das denn bitte verstehen? Der normale Bürger, der seit Monaten sich vielleicht nach einem Nachtleben sehnt, nach der Party um die Ecke, im heiss geliebtem Club, der Feier mit der Familie, ach was rede ich da, ein nettes Essen im Restaurant wäre ja auch schon mal was. Unabhängig der vielen Existenzen die in der Event, Gastro und Künstlerszene am seidenen Faden hängen, sprich all jener die der Lockdown besonders hart trifft, ist es für alle eine Ohrfeige. Kein Wunder das der Shitstorm über all jene, die sich hier über alle anderen erheben, einbricht. Ein verdienter Shitstorm keine Frage und ich bin gespannt welches Statement uns erwartet, denn bis jetzt wird hier von den Verantwortlichen geschwiegen.

Bleibt abzuwarten ob Bottega Veneta hier nach dem Motto „Hauptsache Presse, egal ob gut oder schlecht“ agierte, denn sicherlich ist das Label jetzt in aller Munde, oder es sich um ein Fauxpas der geladenen Gäste handelte. Sprich eine Party ohne Planung aus der Dynamik heraus entstand. Was ich in Anbetracht des DJ Pultes etc. abr stark bezweifle. Dagegen spricht auch die Wahl der Location. Zurecht kursieren hier Memes in den Sozialen Netzwerken. Mich macht das Verhalten, bedenkt man Daniel Lee war tatsächlich anwesend, mehr als sprachlos und ich frage mich was wollen diese Menschen in einer zeit, in der wir alle kämpfen, uns damit sagen. Ich bin Fassungslos und der Image Schaden, mit dem Bottega Veneta jetzt leben muss, der ist gross. Ich denke das war es nicht Wert. 

Love, Stefanie 

4 Kommentare

  1. Tanja Oberberger
    April 12, 2021 / 13:55

    Hallo liebe Stefanie,

    Du siehst mich mit offenen Mund hier sitzen. Das ist wirklich unglaublich. Was denken sich die Organisatoren dieser Show? Haben Sie überhaupt nachgedacht?
    Ich bin ebenfalls fassungslos!

    Liebe Grüße
    Tanja

    • April 12, 2021 / 16:21

      Hallo Tanja,

      ich denke da geht es nicht nur uns so auch wenn einiges nach wie vor im unklaren ist …

      Ganz liebe Grüße
      Stefanie

  2. April 18, 2021 / 18:30

    Hallo Stefanie!
    Hab im Nachgang noch den TV Bericht bei RTL Exclusiv Weekend gesehen.
    Ich bin aufgrund derartiger Verfehlungen nicht nur immer noch sprachlos. Nein! Da bin ich konsequent. Kein Schuh, keine Tasche, Shirt oder weiß der Geier, welche Produkte diese Firma auf den Markt wirft, kann mein Begehren noch erwecken. So oberflächlich bin ich glücklicherweise nicht.
    Bottega WHO?

    • April 18, 2021 / 19:08

      Hi Andrea,

      Ich wünschte mir schon vor dieser Eskapade dass Bottega seinen Weg zurück findet, als es noch was besonderes war u. nicht gleich jeder wusste welche Tasche man da unterm Arm hatte oder welche Schuhe am Fuß. … meine alten Teile werde ich nicht Weg werfen, sie waren vor der Zeit von Lee … aber es wird halt nichts Neues dazu kommen. Da bin ich genauso konsequent wie Du.

      LG
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.