Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Beine …

SOS Tipps und Tricks für glatte Haut und gepflegte Füße

Monate lang steckten wir nun unsere Beine in Hosen, Strumpfhosen und unsere Füße in Socken und geschlossene Schuhe. Gefühlt haben unsere unteren Gliedmaßen seit Ewigkeiten keine Sonne mehr gesehen. Der Frühling ließ sich dieses Jahr sehr bitte endlich aus seinem Versteck hervor zu kommen. Nun ist er da! Überraschend knacken die Temperaturen die 25 Grad Marke und wir freuen uns auf luftige Fähnchen. Kaum in das leichte Kleidchen hineingesprungen und die Flipp Flops aus dem Winterschlaf gerissen wird unser Euphorie beim Blick auf unsere blassen Beine und Füße schnell gedämpft.
Irgendwie tendieren viele Frauen dazu im Winter in ihrer Pflege die Beine und Füße etwas unbeachtet zu lassen. Immer wieder versteckt unter viel Stoff stehen sie einfach nicht im Mittelpunkt unseres Interesses und wir neigen dazu sie einfach zu vergessen. Gerade Hosen die eng am Bein anliegenden sorgen aber dafür dass unsere Haut trockener wird als am sonstigen Körper. Da hilft auch nicht das tägliche cremen nach der Dusche. Dazu das käsige weiß. Alles andere als sexy. Mit den Füßen sieht es nicht anders aus. Stehen Pediküre Termine im Sommer alle zwei Wochen auf dem Pflegeprogramm wird diese im Winter von den meisten sträflich vernachlässigt. Ein bisschen Lack hübscht die Zehen zwar optisch vom weiten etwas auf, aber geschlossene Schuhe etc., nicht barfuß laufen, fördert die Hornhaut Bildung und unschöne Risse an den Ferse. Bei genaueren hinschauen sehen die Füße dann doch nicht so schön aus.
Was tun wenn wir nun aber nicht sofort die Zeit haben zur Pediküre zu laufen oder bei dem Run darauf erst nächste Woche einen Termin bekommen? Schnell den langen Rock heraus suchen und auf das Fähnchen verzichten? Die offenen Schuhe wieder mit den Sneakers tauschen? Das muss nicht sein!

SOS aus der Küche

Falls kein Peeling zur Hand  ist kann man seine Beine mit diesen einfachen Tricks schnell von hässlichen Hautschüppchen befreien und auch optisch etwas Farbe verleihen.

Kaffeesatz

Kaffeesatz funktioniert tatsächlich hervorragend als Peeling und das darin enthaltene Koffein fördert zudem die Durchblutung. Einfach beim duschen die Beine damit kräftig einreiben und dann gründlich abspülen. Er eignet sich auch um kurzfristig unschöne Dellen (Orangenhaut) etwas zu mindern. Hierbei ist es aber ratsam den Kaffeesatz mit Frischhaltefolie ca. eine Stunde einwirken zu lassen. Schnelle effektive und kostengünstig Alternative zum herkömmlichen Peeling.

Honig und Salz

Honig und Salz zu einer Masse vermengt ist ein fantastisch Fuß- und Handpeeling. Am besten vorher die Füße mit einem Bimsstein oder einer Hornhaut Feile – bitte keinen Hornhaut Hobel verwenden denn der führt bei ungeübten schnell zu Verletzungen – von den gröbsten Unschönheiten befreien und dann mit der Honig Salz Masse kräftig massieren. Sollte sich die Masse als zu fest erweisen kann mit etwas Olivenöl das ganze verdünnt werden. Fünf Minuten einwirken lassen und abspülen. Fertig sind die streichelzarten Füße – und Hände.

Öle und schwarzer Tee

Olivenöl,  Nussöl und schwarzer Tee sorgen tatsächlich für eine optisch brauner wirkende Haut. Die Öle sind hierbei auch noch sehr pflegend und versorgen die Haut mit wertvollen Nährstoffen. Der Tee wirkt anregend und straffend. Die Öle einfach einmassieren und den Tee ins Badewasser geben. Aber Vorsicht! Nussöl kann auf sehr heller Kleidung abfärben und auch die Nägel verfärben.

Kokos Öl

Der Alleskönner Kokos Öl sorgt nicht nur für weißere Zähne, besseren Atem und ist ein perfekter Ersatz für alle anderen Arten von Fetten beim Backen und Braten sondern hilft auch dabei eine schönere und gleichmäßige Bräune zu bekommen. Kokos Öl fördert den natürlichen Bräunungsvorgang und pflegt dabei die Haut. Es macht sie weich und geschmeidig und reicht dazu nach Sommer. Bitte hier trotzdem beim Sonnenbad nicht auf Lichtschutzfaktor verzichten.

Schöne Nägel

Last but not least bleiben noch unsere Nägel. Um weißere Nägel zu bekommen, und die überstehende Nagelhaut leichter entfernen zu können, hilft ein Fußbad in Salzwasser. Das Salz wirkt bleichend und das Bad weicht die überflüssige Nagelhaut schonend ein so dass sie sich einfach mit einem Handtuch beim trocknen zurück schieben lässt. Ich persönlich halte nichts davon Nagelhaut weg zu schneiden da ich das Gefühl habe sie wächst danach noch mehr und schneller auf das Nagelbett, weswegen ich zu dieser Technik neige. Das bleibt aber selbstverständlich jedem selbst überlassen. Die Nägel nun natürlich schön mit einer Feile in Form bringen, polieren, fertig sind natürlich schöne Füße. Wer Nagellack verwenden möchte kann mit Withener Lacken sehr natürliche Ergebnisse erzielen und er eignet sich auch sehr gut als Unterlack um unschöne Verfärbungen der Nägel bei farbigen Lack vor zu beugen.
So,  nun bin ich am Ende dieses doch sehr zwiespältigen Themas angelangt. Füße sind so eine Sache für sich, viele haben eine Abneigung, andere lieben sie. Meine haben genauso wie die Beine ein paar unkaschierbare Maken durch Narben. Aber die gehören zu mir dazu. Vielleicht konnte ich euch ein paar Anregungen geben oder ihr habt auch ein paar SOS Tricks rund um das Thema Füße und Beine in petto und mögt mir die hier ganz unten in den Kommentaren verraten. Würde mich sehr freuen eure Erfahrungen und Meinungen zu hören.
Love, Stefanie

2 Kommentare

  1. EvelinWakri
    April 18, 2018 / 18:47

    Liebe Stefanie!
    Ganz tolle Tipps rund um die Beine und Füße. Mein Favorit ist der Allrounder das Kokosöl und dann das Salzwasser. Testen werde ich die Öle und den Tee. Schönen Abend und liebe Grüße EvelinWakri

    • April 19, 2018 / 04:37

      Liebe Elvira, ich bin gespannt wie zufrieden Du mit dem Ergebnis deines Tests bist und freue mich mal wieder Anregungen gegeben zu haben. Habe einen schönen Tag Liebes … Ganz liebe Grüße Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.