Tüll

Feel like a Princess

Da ihr mich immer wieder auf schon oft bei Instagram gezeigten Tüllrock ansprecht, werde ich mich heute dem Thema Tüll widmen. 

Tüll, am bekanntesten wohl als Tutu im Ballett, ist im Gegensatz zu Chiffon ein festeres Material welches meist mehrlagig, zwecks mehr Volumen, verarbeitet wird. Vergleichbar mit einem feinen Gitternetz ist Tüll immer transparent. Je nach dichte dieses „Netzes“ und nach Anzahl der Lagen variiert diese Transparenz. Kannten wir den Tüllrock, denn meist wird das Material Tüll für Röcke verwendet, bisher eher in der Abend und Brautmode, unabhängig vom Ballett und Karneval, so dürfen wir uns darüber freuen, dass dieser märchenhafte Rock es in unseren Alltag geschafft hat. 

Der Startschuss für diesen Trend fiel wohl durch Dior. Dior liess seine Models in wallenden Tüllröcken mit schweren Boots und Jacketts, die Taillen betont,  über den Laufsteg gehen und versetzte uns schlagartig in eine andere Welt. In ein anderes Jahrhundert. Das märchenhafte vergangener Epochen verheiratete sich mit der Moderne unserer Zeit. Eine Eheschließung des Maskulinen mit der Sanftheit der Weiblichkeit. 

Eleganz auf höchstem Niveau

Spricht man von Eleganz, so denken wir sicher nicht als erstes an einen Tüllrock und schon gar nicht in der Kombination mit schweren Stiefeln und T-Shirt. Und doch trägt ein langer bauschiger Tüllrock dazu bei, dass wir uns eleganter Bewegen. Liegt es nun daran, dass wir achtsamer sind, unsere Körperhaltung sich streckt oder wir beim Treppensteigen den Rock anheben müssen, oder wir einem Prinzessinnen Gefühl unterliegen sei einmal dahin gestellt.  Eins ist klar, wir bewegen uns graziler. 

Wie in einem Märchenfilm

Ich weiss nicht ob es nur mir so geht, aber ich liebe Märchenfilme. Keine Ahnung ob es die Flucht aus dem Alltag ist, die Sehnsucht danach in eine Traumwelt zu entflieh, oder ob ich als Kind zu wenig Prinzessin gespielt habe weil ich lieber Staudämme baute und auf dem Fußballplatz war. Ich mehr Interesse an Matchbox Autos zeigte als an Barbie und Co., ich heute etwas Kompensieren muss ohne mich dazu in rosa zu hüllen und meine Wohnung in ein Kinderzimmer samt Teddys und Luftballon, natürlich inklusive viel Kitsch, verunstalten zu müssen, aber ich liebe einfach die Mode vergangener Zeiten, welche in den Märchenfilmen gezeigt wird. Schon immer griff ich bei Ballkleidern zu ausladenden Modellen, selbst zu meinem Abschlussball trug ich ein Korsagenkleid mit weitem langen Tüllrock – selbstverständlich in schwarz, schon mit 14 meine bevorzugte Farbe – umso mehr freut es mich diese schönen Röcke heute im Alltag, nicht nur zu besonderen Anlässen, tragen zu können und euch hier einige Styling Vorschläge machen zu können die weder an Karneval noch an Kleinkind erinnern. 

Der grosse Auftritt mal anders

Es gibt viele Events die ich besuche, nicht immer ist die Kleiderwahl dabei ganz so einfach, gibt es doch Regeln an die man sich halten sollte. Für eine Gala im vergangenen Winter stand mein Outfit jedoch innerhalb von Sekunden, ganz nach dem Motto der Gala „Kleider machen Leute“ trug ich einen langen schwarzen Tüllrock im „Diorstyle“ mit Jackett und betonter Taille und Boots.

Selben Tüllrock wählte ich für eine andere Gala vor kurzem, bei schönen warmen Temperaturen, in Kombination mit einem Seidenshirt und Sandaletten. Auch hier betone ich durch einen breiten Gürtel die Taille um das ganze etwas zu strecken. Denn eins sollte uns allen Bewusst sein, Tüllröcke tragen auf. 

Wenn wir schon einmal bei Events sind hier noch ein Outfit für den kleinen Auftritt, bzw. eine echte Alternative zu dem üblichem und beliebtem kleinen schwarzen. Ein kurzes Tüllkleid von Patrizia Pepe. Dieses Outfit eignet sich sehr gut für alle Events die keiner konkreten Kleider Ordnung unterliegen, da der Rock extrem Transparent ist und der Strick Pullover das ganze Outfit weniger elegant wirken lässt. Perfekt also auch für ein Abendessen oder eine Party. 

Der Alltag in Tüll

Ein langer Tüllrock ist sicherlich nicht das praktischste Kleidungsstück, lässt sich aber dennoch fantastisch downgraden und so im Alltag integrieren. An kalten, tristen Tagen – und leider soll es ja nochmal kalt werden und wir müssen noch ein bisschen auf das Frühjahr warten – kombiniere ich den Wallawalla Rock mit einem Kashmir Hoodie und einer Beltbag, dazu wieder Stiefel und et Violà – schon stiefele ich als moderne Prinzessin durch den Alltag. 

Sollte es dann tatsächlich endlich mal warm werden freue ich mich darauf den schönen langen bausche Rock einfach mit einem T-Shirt zu kombinieren. Hier auf den Bildern mit High Heels, aber auch mit Sneakern, Flipp Flops oder Pantoletten ein perfektes Outfit für jeden Tag an dem wir uns ein bisschen mädchenhaft und verträumt zeigen wollen. 

Ich hoffe euch mit meinen Outfits ein wenig inspiriert zu haben und freue mich darauf von euch zu erfahren ob es euch gefällt was ich hier zeige. In den Kommentaren könnt ihr mir auch gerne eure Wünsche zu Themen die euch interessieren, Kritik und Anregungen hinterlassen. 

Love, Stefanie   


7 Kommentare

  1. Sandra
    Mai 4, 2019 / 07:35

    Moin Süsse….
    Sehr schön geschrieben und inspirierend…..und wie du weisst möchte ich mir selbigen Mädchentraum auch zulegen…Denke neben schwarz tatsächlich auch an altrosa….wobei das Thema Tüllrock trägt auf dann noch mehr an Bedeutung bekommt
    Drück Dich
    SANDRA …Misspink❤

  2. Sandra
    Mai 4, 2019 / 07:35

    Moin Süsse….
    Sehr schön geschrieben und inspirierend…..und wie du weisst möchte ich mir selbigen Mädchentraum auch zulegen…Denke neben schwarz tatsächlich auch an altrosa….wobei das Thema Tüllrock trägt auf dann noch mehr an Bedeutung bekommt
    Drück Dich
    SANDRA …Misspink❤

  3. Sandra Franke
    Mai 4, 2019 / 07:36

    Moin Süsse….
    Sehr schön geschrieben und inspirierend…..und wie du weisst möchte ich mir selbigen Mädchentraum auch zulegen…Denke neben schwarz tatsächlich auch an altrosa….wobei das Thema Tüllrock trägt auf dann noch mehr an Bedeutung bekommt
    Drück Dich
    SANDRA …Misspink❤……..

    • Mai 4, 2019 / 07:39

      Liebe Sandra,

      Wie Du weisst bin ich persönlich nicht sooooo der rosa Fan und gerade bei diesem Rock finde ich es persönlich schwierig, aber!!! Sehr cool gestylt mit einem weißen Shirt oder Jackett ist das bestimmt auch sehr cool … bei Insta sieht man mich ja sogar im rosa Traum .. also sage niemals nie … achte auf einen breiten Gürtel in der Taille oder ein sehr stark tailliertes Jackett, dann passt das alles schon

      Ganz liebe Grüße und ich freu mich dich demnächst als Cinderella zu sheen
      Stefanie

  4. EvelinWakri
    Mai 4, 2019 / 20:00

    Auch wenn Deine Looks mit Tüllrock sensationell sind und Du wirklich wie eine Prinzessin aussiehst, wird mein Rock weiterhin sein Dasein tief im Schrank fristen… Gebe Deine wunderschönen Inspirationen aber gerne an meine Freundin weiter, die trägt Tüllrock leidenschaftlich gerne.
    Herzliche Grüße EvelinWakri

    • Mai 6, 2019 / 05:56

      Hallo Evelin,

      Ich freue mich wenn es Dir gefällt und du meine Ideen weiter gibst, auch wenn dieser Rock, der ja auch einfach nur ein weiterer Trend diesen Jahres ist, persönlich nicht mit machen magst

      Liebe Grüße
      Stefanie

  5. Mai 17, 2019 / 08:33

    Guten Morgen liebe Petra,

    Vielen Dank! Ich freue mich immer sehr wenn gefällt was ich hier zeige.

    Tollen Tag Dir
    Liebe Grüße
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.