Sneaker Love

Wie bereits angekündigt kann ich meine Finger einfach nicht von dem Thema Sneakers lassen. Keine Ahnung wann das Drama der obsessiven Liebe zu Turnschuhen begann, lief ich doch früher meist in High Heels rum weil ich neben all meinen Freunden so ein kleiner Hupfer war. Nicht das ich ein Zwerg bin, aber meine Freundinnen waren alle an die 1,80 gross und die Herren der Schöpfung um die 1,90. Notgedrungen musste ich mich also ein wenig optisch verlängern da ich durch meine zierliche Erscheinung meist sowieso kleiner wirke als ich bin. Ich glaube in der Zeit als ich meinen Sport zum Beruf machte begann der schleichende Prozess die High Heels gegen Turnschuhe zu tauschen. Froh überhaupt mal aus der Reiterkluft zu kommen waren Sneaker eine gute, recht schicke und vor allem alltagstaugliche Alternative wenn man ein Haus mit eigenen Stallungen hat. Irgendwie erlebte mein Selbstbewusstsein auch einen Aufschwung. Ich verzichte darauf mich grösser zu machen als ich bin. Nicht nur in Anbetracht meiner Körpergröße spielt das bis heute denke ich eine Rolle. Meine damals neugewonnene Souveränität lässt mich Abstand nehmen von üblichen Sichtweisen. Ich muss keine High Heels tragen um sexy, weiblich, was auch immer zu sein um im täglichen Kampf nicht nur mit Wissen, Arrangement und Können, sondern auch noch mit Weiblichkeit zu punkten. Diese Gelassenheit machte sich bei mir die Jahre über immer breiter und heute bin ich bekannt dafür auch mal recht Léger zu einem Event zu kommen. Ausserhalb der Roten Teppiche ist das sogar der am häufigste auftretende Fall. Aber ich schweife ab. 

True Love 

Zurück zu meiner anhaltenden und nicht enden wollenden innigen Liebe zu Sneakers. War diese Liebe anfangs noch recht überschaubar hat sie sich zu einer Wahren Obsession entwickelt. Durften es früher mal ein „einfaches“ Model sein zieht es mich heute vielmehr zu den sündig teuren Designer Modellen hin. Lebe ich üblicher weise nach dem Motto weniger ist mehr so kann ich das bei Sneakers nicht behaupten. Ich habe genug davon, will aber mehr. Wenn man es realistisch betrachtet gleicht es einer Sucht und spricht nicht gerade von Intelligenz wenn man den tausendzwölften Turnschuh so sehr begehrt dass man fast schlaflose Nächte hat. Ganz davon abgesehen wieviel finanzielle Mittel man dafür verpulvert. Aber ich will sie trotzdem haben, egal wie gestört das ist. Ich bin nun mal ein Markenfetischist und liebe diverse Designer. Kaufen andere einmal im Monat eine Handtasche so gilt meine Liebe nun halt den Schuhen. Vorneweg den Turnschuhen 

Wechselnde Begehrlichkeiten

Wie oben schon erwähnt waren es am Anfang Modelle von bekannten Sportherstellern und so zogen ein paar Nikes bei mir ein. Ein paar davon durften sich später ein neues zu Hause suchen, ein paar blieben. Danach kamen die Modelle von Golden Goose Deluxe Design. Ich glaube mit diesem Turnschuh fing das Drama wirklich an, ich konnte mich kaum zwischen den Modellen entscheiden und wollte am liebsten alle haben. Dann folgten, ich weiss nicht ob infiziert durch die dauernde Präsens auf Insta Balenciaga. Der Speed Trainer, der TrippleS. Gott sei dank bremste mich hier der Preis aus meiner Sucht noch mehr zu frönen. Danach folgte Gucci und Chanel, so musste es ja kommen. Es endet immer mit Chanel bei mir. Aber Stop… nicht zu voreilig. 

Dachte ich nun das Ende sei gekommen, habe ich mich mal gründlich getäuscht. Steht doch auf einmal ein altes  Eisen, was kein Mensch mehr braucht und dazu noch von einem Hersteller den noch nicht mal besonders mag auf meinem Wunschzettel. Neben dem Sneaker von LV hat sich noch ein schon gefühlt 100 Jahre existierendes Model von Adidas dazu geschummelt, eins von GGDB, eins von Saint Laurent und noch eins von Dior, mein Gott, der Prada Turnschuh hat aber auch was und der neue Chanel der ist auch so hübsch und wie süss bitte ist der neue Gucci Sneacker mit der Micky Maus. Fast übersehen hätte ich da doch fast den guten alten Convers, warum habe ich die eigentlich vor ein paar Jahren weggeworfen? Und der Burberry ist irgendwie doch auch cool, oder? Ach Mensch, fendi hätte ich ja fast vergessen. Ich habe keinen Sneaker von Fendi, ich brauche unbedingt aber auch einen Sneaker von Fendi …..

Meine Wunschliste aka mein Ruin: 

Spenden werden gerne unter bekannter PayPal Adresse entgegengenommen … 😉 

Love, Stefanie

2 Kommentare

  1. Jennysdailystyles
    April 19, 2020 / 09:59

    Hallo Sweety,

    Also deine Wunschliste übernehme ich mal Eins zu eins

    Bei mir werden wohl demnächst auch mal wieder neue einziehen. Weiß aber noch nicht genau welche.

    Drück dich.

    • April 19, 2020 / 12:45

      Hi Süsse,

      Da können wir uns ja zu zweit ans abarbeiten der Liste machen … freu mich deine neue Errungenschaft begutachten zu können.

      Liebe Grüße,
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.