Shoe Trends 2018 – kitten heels

 

Der ursprünglich für junge Mädchen als Übungsschuh gedachte Kitten Heel wurde wohl einst durch Audrey Hepburn bekannt und war, genauso wie heute, in den 50/60ger Jahren ein absolutes Must Have. Der Pumps verfügt meist über einen Pfennigabsatz der in einer Höhe von ca. 3 bis 5 cm eine Wohltat für jede Frau, im Gegensatz zu High Heels, ist. Unfallgefahr und schmerzende Füße ade!

Der einst als eher spiessig geltende Schuh ist heute in vielen Varianten zu erhalten. Vom klassischen Pumps über Sling-Pumps bis zur Sandalette ist für jeden etwas dabei. Alles andere als langweilig kommen sie daher und zaubern jeder Trägerin ein wenig mädchenhafte Weiblichkeit.

Meine persönlichen Lieblingsmodelle möchte ich euch hier heute vorstellen.

Die Sandalette

Stuart Weizman

Für mich der absolute Klassiger unter den Kitten Heels ist die Sandalette von Stuart Weizman. Ok, wenn man das Maßband ansetzt ist der Absatz von der Sandalette die ich hier auf den Bildern trage einen Tick höher, was aber der Bequemlichkeit keinen Abbruch tut. Diese Sandale ist einfach perfekt zu kombinieren und trotz ihren unaufgeregten Stil sehr chic. Mein Must Have.

 

Miu Miu

 

Miu Miu verziehrt eine eher klassische Sandalette mit grossen Kristallen. Auch an diesem Schuh sieht man, die ursprüngliche Definition eines Kitten Heels wird heute etwas „aufgeweicht“, denn die Sandale hat einen Blogabsatz. Bei Kopfsteinpflaster und Co. eine weise Entscheidung solch einen Kitten Heel zu tragen, ausser man freut sich über ein Abo beim Lieblingsschuster.

 

Sling Pumps

Dior

Dior setzte wohl mit diesem Model den Startschuss für einen wahren Run der auf Sling Pumps mit Kitten Heel Absatz einsetzte. Gefühlte Millionen mal gesehen ist er immer noch ein absolutes Must Have für jede Fashionista. Damit es nicht ganz zu uniform wird hat Dior mittlerweile viele verschiedene Farben und Materialien bei diesem Schuh verarbeitet.

 

Prada

Prada setzt bei seinen Sling Pumps auf extreme Spitzen und Pepper den sehr klassisch gehaltenen Kiten Heel mit sportlichen Details auf und setzt farbliche Akzente. Da es diese Schuhe nicht in einer Größer verfügbar waren entschuldigt bitte die sehr einfachen Bilder.

 

Valentino

Der Klassiker von Valentino, nicht nur als Kitten Heel, ist wohl jedem ein Begriff und so oft in allen Farbvarianten gesehen dass ich der Meinung bin dieser Schuh – zumindest für mich persönlich – hat ausgedient. Dennoch möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen da er viele Fans hat und – seinen wir mal ehrlich – tatsächlich auch schön ist. Nur leider viel zu oft gesehen, denn auch andere Hersteller bieten diesen Schuh mit Riemchen und Nieten mittlerweile hundertfach an.

 

Pumps

Jimmy Choo

Jimmy Choo bietet seit Jahren – ja, auch bevor der Hype auf Kitten Heels los ging – seine Pumps in verschiedenen Absatzhöhen an. Ausgesprochen viele Schuhe gibt es mit dem süßen Mini Absatz und ich kaufte meine erstes Model vor Ewigkeiten im Franfurter Store. Einen einfachen, klassischen, schwarzer Pumps. Heute gefällt mir das identische Modell in Lingerie Optik besser.

Auch der nächste Kitten Heel von Jimmy Choo, er erinnert mich an einen Tanzschuhe, ist sicherlich ein erfolgreiches Upgrate zum eins spiessigeren „ältere Damen“ Pumps.

 

Miu Miu

Mein ältester und immer noch heiß geliebter Kitten Heel ist von Miu Miu. Der Pumps besticht durch seinen Material Mix aus Mash und Leder. Die aufgesetzten Blüten lassen ihn trotz seiner sehr spitzen Form verspielt wirken und machen ihn seit über 20 Jahren zu einem echten Hingucker. Leider ist dieses Model nicht mehr zu erwerben.

 

Gucci

Der Pumps von Gucci in Kitten Heels Höhe ist auch ein Klassiker welcher in vielen Farben erhältlich ist. Durch seinen Blogabsatz ist er so bequem wie ein Mokassin, streckt aber dabei ein wenig und wirkt so weiblicher. Gerade in gold finde ich ihn sehr gut kombinierbar und einen schönen Hingucker.

 

So meine Lieben, damit bin ich vorerst am Ende des Themas Schuhtrends 2018 angekommen. Ich hoffe ich konnte euch inspirieren und freue mich auf eure Anregungen, Meinungen und Kommentaren. Gaaaaaaannnnnz unten, unter den Kommentaren, könnt ihr übrigens auch meinem Blog folgen. Darüber würde ich mich sehr freuen und ihr verpasst so auch definitiv keinen Artikel mehr.

 

Love, Stefanie

 

5 Kommentare

  1. Ina
    Mai 27, 2018 / 11:40

    Kurz und knapp, aber das wichtigste!

  2. EvelinWakri
    Mai 27, 2018 / 13:31

    Was soll ich sagen?! Einfach genial Deine Auswahl an Kitten Heels… Seit 30 Jahren trage ich immer wieder diese Form von Schuh, ob als Pumps oder Sling auch mit Block. Bei mir muss nur der Schuh vorne eine Spitzeform haben… Fantastische Inspirationen hast Du uns für den Schuhtrend 2018 gezeigt… Besonders liebe Grüße und danke für all die Mühe
    EvelinWakri

    • Laureus3
      Autor
      Mai 27, 2018 / 14:01

      Hallo Evelin, es freut mich wenn es gefällt was ich hier mache und bei so Lieben Worten ist es die Mühe definitiv wert. Habe einen tollen Sonntag und Danke für deine Treue hier und bei Insta – liebe Grüße – Stefanie

  3. Mai 27, 2018 / 14:08

    Hello ,

    I saw your tweet about animals and thought I will check your website. I like it!

    I love pets. I have two beautiful thai cats called Tammy(female) and Yommo(male). Yommo is 1 year older than Tommy. He acts like a bigger brother for her. 🙂
    I have even created an Instagram account for them ( https://www.instagram.com/tayo_home/ ) and probably soon they will have more followers than me (kinda funny).

    I have subscribed to your newsletter. 🙂

    Keep up the good work on your blog.

    Regards
    Wiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.