Overalls

Jumpsuits & Playsuits

Zu den diesjährigen Trends gehören auch Overalls. Ursprünglich eher aus dem Balett bekannt, der Catsuit mit langem engen Bein, sind sie mittlerweile als Playsuit, mit kurzem Bein oder Jumpsiut, mit langen Beinen und in vielen Varianten und für jeden Anlass passend, erhältlich.

Ich möchte euch heute meine vier persönlichen Favoriten vorstellen.

 

Der Allrounder

Dieser Seiden Overall von Equipment ist tatsächlich ein alles Könner und für mich der perfekte Reisebegleiter wenn ich nur Handgepäck dabei haben darf und es auch eine Abendveranstaltung gibt. Durch wenige Handgriffe lässt der Einteiler sich von einem lässigen gemütlichen Overall ohne Gürtel mit Flip Flops zum chicen Outfit mit Gürtel und High Heels für den Abend umstylen. Ihr seht ich bin praktisch veranlagt. Hier trage ich den Jumpsuit mit Gürtel und Pumps beim Shoppen mit anschließendem Abendessen. Mein persönliches Lieblingsstück.

 

The Little Black Beauty

Als ich diesen Cupro Playsuit von Zara (aktuell im Sale) das erste mal anzog, dachte ich bei mir ich hätte wohl doch einen Dr. Titel machen sollen. Gar nicht so einfach das richtige Bein in das dafür vorgesehene Hosenbein zu bekommen, denn dieser Overall ist quasi ein Wickel Jacket mit intigrierter Shorts. Aber hat man das Systhem ein mal verstanden ist es ganz einfach. Ich finde dieser kleine schwarze Einteiler ist eine echte Alternative zu dem kleinen schwarzen Mini Kleid. Gerade für Frauen die nicht gerne Röcke tragen ist er sehr chic und selbst wenn man aus einem flachen  Sportwagen krabbelt sind Höschenblitzer ausgeschlossen. Sehr angenehm sage ich dazu nur.

 

Der Verspielte

Dieser kleine weiße Seiden Playsuit erfordert sehr viel Geduld und ist nichts für Frauen die es eilig haben. Jeder einzelne der süßen kleinen Knöpfe auf dem Rücken müssen einzeln geöffnet werden um hinein und heraus zu kommen. Nichts für schwache Nerven wenn man mal eilig zur Toilette muss.  Mir persönlich ist er etwas zu zart, weswegen ich ihn fast ausschliesslich unter weit geschlitzten Kleidern oder Röcken trage. Außer am Strand über einem Bikini fühle ich mich darin sonst nicht wohl. Perfekt kan man den Overall auch als Ersatz für ein Nachthemdchen tragen, selbstverständlich nur dann wenn kein ungeduldiger Mann in der Nähe ist.

 

Spitze in Spitze

Dieser Spitze Jumpsuit von Topshop ist sicherlich nur etwas für den Abend in Begleitung oder den grossen Auftritt auf der Bühne. Zumindest sollte dann aber immer einen helfende Hand vom Kostüm in der Nähe sein. Und auch wenn dieser Overall mit seinem tiefen Auschnitt fast schon waffenscheinpflichtig ist denke ich bei der Begleitung nicht an einen Bodyguard sondern viel eher an jemanden der einem in diesen Anzug hinein und heraus hilft und notfalls zur Stelle ist wenn man ihn braucht. Denn durch den extrem engen Schnitt ist es nicht möglich den Reißverschluss auf dem Rücken alleine zu schliessen. Selbst wenn man den ganzen Abend darauf verzichtet etwas zu trinken wird man sich früher oder später aus dem Overall heraus pellen müssen und der nächste Gang zur Toilette kommt bestimmt. Wo wir beim Thema wären:

 

Das grosse Manko

So schön ich Overalls finde und schon vor über 20 Jahren Catsuits liebte so bleibt doch ein Problem. Denn steht man angezogen vor dem Spiegel und fühlt sich wie eine Göttin so ist dieses Gefühl spätestens beim Gang zur Toilette zunichte gemacht. Wer sitzt schon gerne halbnackt in einer kleinen Kabine. Denn genau das passiert wenn man Einteiler trägt. Ich finde das Gefühl extrem unangenehm. Sicherlich mögen es manche Frauen ihren Brüsten mal kurz etwas Frischluft zu gönnen, ich gehöre nicht dazu. Und sicherlich gibt es Einteiler bei denen man dieses Problem nicht hat. Aber bei den von mir hier vorgestellten ist es so. Und wer mag es schon hektisch zu werden und zu schauen dass man nicht beobachtet wird. Bestimmt ist das nie der Fall aber genau aus diesem Grund trage ich doch verhältnismäßig selten Jumpsuits.

 

Ich hoffe euch wieder inspiriert zu haben und freue mich auf eure Meinungen, Wünsche und  Kritik ganz unten in den Kommentaren. Und wenn ihr mir auf meinem Blog hier folgen wollt könnt ihr einfach ein Häckchen in dem Kästchen unter den Kommentaren machen.

 

Love, Stefanie 

 

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Kerrydrei
    Juni 3, 2018 / 08:00

    Dein Beitrag ist so erfrischend dass ich am frühen Morgen schon lauthals lachen muss deine Beschreibungen sind einfach köstlich. Ich hatte wieder einmal sehr viel Spaß und du siehst zauberhaft in diesen Jumpsuit aus. Herzliche Grüße Kerry

    • Juni 3, 2018 / 08:03

      Guten Morgen liebe Kerry, Danke schön es freut mich sehr wennn dir mein Beitrag und meine Outfits gefallen. Und wenn man dann noch schon am Frühstückstisch lachen kann habe ich alles erreicht was ich wollte. Liebe Grüße Stefanie

  2. EvelinWakri
    Juni 3, 2018 / 16:03

    Da ist er wieder der Overall. Jeden Sommer gehe ich auf die Suche nach dem perfekten Teil für mich. Nun sehe ich den perfekten Einteiler hier bei Dir und er ist auch noch Dein Lieblingsteil. Ich werde diesen Sommer wieder auf die Suche gehen und genau das Manko Toilette und meine Sanduhrenfigur, werden mich wieder daran hindern, einen Jumpsuit zu kaufen.
    Fantastisch siehst Du in jedem Stück aus und so wunderbar geschrieben.
    Schönen Sonntagabend und ganz liebe Grüße Evelin

    • Juni 3, 2018 / 16:21

      Hallo Evelin, schau dir mal die Einteiler von Equipment an und probiere ihn mit einem hohen Schuh … den Gürtel Nichteinhaltung der Taille tragen sondern etwas heftig und schauen wie es aussieht … und … ganz lieben Dank für die lieben Worte … es freut mich jedes Mal sehr wenn es gefällt was ich schriebe und zeige … Danke! LG – Stefanie

  3. Katharina
    Juni 4, 2018 / 20:25

    Toller Beitrag, tolle Bilder und so schicke Teile! Eins ist klar: vor der nächsten Veranstaltung musst du mich beraten! Und ich hab jetzt Lust zu shoppen

    • Juni 5, 2018 / 06:57

      Hallo Katharina, sehr gerne! liebe Grüße – Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.