In & Out

Ein Thema, welches sich bei jedem Saisonwechsel geradezu anbietet, was ist in & was ist out. Bisher drückte ich mich immer ein wenig davor dieses Thema auf zu greifen. Immerhin erfreuen sich so manche Trends erst  nach und nach einer allgemeinen Beliebtheit und kaum hat man sich also daran gewöhnt, eventuell gerade neues Trend Teilchen gerade erst angeschafft, da komme ich daher und erzähle weg damit, das ist Out. Um die Gemüter nun nicht gegen mich und meine Weisheiten aufzubringen eins vorne weg. Alles was ich hier als Out deklariere muss nicht gleich in der Versenkung verschwinden, genauso wenig wie jedes In Teil gleich angeschafft werden muss. Nach wie vor mag ich eine gewisse Nachhaltigkeit in der Mode, sodass ich auch der Meinung bin tragt was euch gefällt. Trotzdem geht’s jetzt ans Eingemachte. 

Sneakers 

Ja, ich weiß, viele von euch werden jetzt in in entsetzten ausbrechen wenn ich euch sage welcher sneaker nicht mehr angesagt ist. Aber ich bin überzeugt genauso viele verfallen in Jubel Geschrei, dass dieser überdimensionale Treter endlich wieder von der Bildfläche verschwindet. Die Rede ist, man glaubt es kaum, von dem so lange getypte Balenciaga TripleS, bzw. dem Chunky Sneaker im allgemeinen. Der Ugly Dad Sneaker verschwindet von der Bildfläche und macht platzt für einen alten Bekannten. Den cleanen High Top Sneaker. Zurückhaltend wirkt der neue Treter im vergleich und lässt und wieder auf kleinem Fuße wandeln. Vorbei die Trampeltier Manier hat er doch etwas geradezu elegantes. Nebenbei bemerkt darf auch der Balenciaga Speed Sock Sneaker eine Pause machen. Auch er ist absolut Out.

Taschen 

Endgültige erledigt hat sich der Trend der Gürteltaschen bzw. Bum Bags in dieser Saison. Die oft quer vor die Brust gespannte, für die meisten nicht wirklich figurschmeichelnde „Sport“ Tasche verschwindet entwich wieder in der Versenkung und wird abgelöst von hübschen Crossbody Modellen und femininen Clutches. die besonders knautschigen Clutches wie unter anderem von Bottega Veneta sind ein Mega Trend. Genauso Taschen mit dicken Ketten Details. 

Boots 

Wo wir gerade bei Sock Boots, ob in Form des oben genannten Sneakers oder als Stiefellette, oder tatsächlichem Stiefel, auch diese Art des Schuhwerks haben ihr Haltbarkeitsdatum überschritten. In sind wieder klassische Modelle aus Leder. Ganz vorne dabei der Reitstiefel. Er ist diese Saison absolut das ultimative Must Have. Dazu aber hier an dieser Stelle mehr.

Jeans 

Jeans sind in allen erdenklichen Formen, Farben und Schnitten erhältlich und aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Mit Ausnahme der Destroyed Jeans, auf sie verzichten wir diese Saison und setzen lieber auf elegantere Modelle. Kaputt, extreme Waschungen, völlig zerfressene Hosen sind absolut Out. In sind unbeschädigte Modelle in moderaten Waschungen.  

Stumpfhosen

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie, und für viele ist sie einfach nur ein notwendiges Übel. Die Strumpfhose. Absolut Out sind Nylons in Hautfarbe. In dagegen schwarze Strümpfe. Die schwarzen Strümpfe werden diese Saison sogar zu hellen Outfits kombiniert. Auch übermäßig gemusterte oder wild bunte Strumpfhosen haben diese Saison keine Chance. Dezente Musterungen, vor allem die der angesagten Designer wie Gucci und Fendi – ich berichtete Bereits hier – bleiben dagegen im Trend. 

Jacketts 

Über sie schrieb ich schon mehrfach hier auf meinem Blog. Sie sind im Trend wie kaum ein anderes Kleidungsstück und dennoch setzen wir diesen Herbst Winter besonders auf Modelle aus Wolle, Leder, Cord, Boucle und Tweed. Weiche, fließende Materialien dürfen wir getrost eine zeitlang ignorieren. Sie sind Out. Derbere und klassische Materialien also In. 

Statement 

Logo Mania ist nach wie vor gerade bei Shirts, Hoodies und Sweater angesagt, wenn auch nicht mehr so extrem präsent wie noch im letzten Jahr. Die Statement Sprüche hingegen sind absolut Out. Vermeiden wir zukünftig also alberne Sprüche auf unserer Kleidung die, gerade bei gestandenen Frauen, oft lächerlich wirken. 

Farbflash

Übertreiben bunte Kombination, gerne wahllos zusammengestellt erzeugen sicherlich Aufmerksamkeit. Das dies nicht unbedingt positiv ist zeigt sich nun, denn dieser ehemalige Trend ist absolut Out. Monochrome Looks oder einzelne Akzente gesetzt hingegen ist In.

Zuviel von allem 

Absolutes No Go in dieser Herbst Winter Saison ist das Motto Mehr ist Mehr. Egal ob man nun tausende bunte Armbändchen trägt oder sich mit geprinteter Designerwahre behängt. Zuviel ist und bleibt zu viel und ist absolut Out. In ist Diskretion. Zurückhaltung in der Mode.  Back to the Roots ist der neue Trend. 

Fake Mania 

Gerade momentan ist es wieder zu beobachten wie Fast Fashion Ketten jedes halbwegs gehypte Designer Stück kopieren. Sei es die Cassette von Bottega Veneta, das kleine Nylon Täschchen von Prada oder der Mokassin von Celine. Plagiate oder nachgemachte, fast eins zu eins kopierte Stücke sind an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten und immer Out. Es ist nichts daran cool sich mit fremden Federn zu schmücken. Weder in der Mode noch sonst wo. Gefällt mir etwas spare ich darauf. Ist es mir das nicht Wert, ist es mir die zu investierende Summe nicht wert, sollte ich verzichten. Out sind Fakes, In die Originale. 

Allgemeines Konsumverhalten  

Allgemein gesehen, nicht nur bei Handtaschen und Co. setzen wir jetzt auf mehr Qualität. Nachhaltigkeit und Langlebigkeit spielen eine nicht zu verachtende wichtige Rolle und liegen im Trend. In ist Qualität zu kaufen, auch wenn sie ihren Preis hat, und in Stücke zu investieren an denen wir lange unsere Freude haben. Out ist der wahllose Konsum von Fast Fashion und Wegwerfmode. 

Love, Stefanie 

13 Kommentare

  1. Frolleindingens
    September 13, 2020 / 13:21

    Yeah!!! Übertrieben,kunterbunt und Fake ist out !
    Liebe Stefanie, das ist ja so was von #vollmeinding !
    Eher mal gucken was nicht so auffällig ist!

    • September 13, 2020 / 13:24

      Hi Elke,
      Warum wusste ich, dass dir dieser Artikel besonders gefallen wird?
      Lach
      Hab’s fein heute
      LG Stefanie

  2. Bettina
    September 14, 2020 / 12:30

    Liebe Steffi
    Danke für deine „Liste“
    Das eine oder andere ist schade, jedoch kann Frau ja auch in mit out verbinden
    Ganz liebe Grüße Bettina

    • September 14, 2020 / 13:58

      Hi Bettina,

      Klar, gar kein Problem, man muss nicht immer dem neusten Trend hinterher hecheln. Was findest Du denn besonders schade? Bin neugierig.

      Ganz liebe Grüße
      Stefanie

      • Bettina
        September 14, 2020 / 20:06

        Hey Steffi,
        Ich mag sehr so viele kleine Armbänder
        Natürlich nicht so, wie auf dem Bild aber schon sehr
        Und meine Chunky Sneaker mag ich auch, liebäugel aber doch auch schon mit einem weißen high top..
        Das meinte ich mit verbinden…

        Ganz liebe Grüße Bettina

        • September 15, 2020 / 07:39

          Guten Morgen Bettina,

          Die Dad sneaker werden sicherlich auch nicht sofort verschwinden und die High top dazu, dann hat man eine klasse Abwechslung … auch die Armbänder werden sicherlich nicht nur von dir weiter heiß und innig geliebt … alles im Rahmen also … lach … habe einen traumhaften Tag meine liebe,

          Stefanie

          • Bettina
            September 15, 2020 / 19:27

            Ganz lieben Dank meine liebe

  3. Britta
    September 14, 2020 / 16:40

    Hola Stefanie ❤️,

    mir ist es total egal was In oder Out ist .. war es schon immer.
    Ich kaufe was mir gefällt.Meistens ist es eh zeitlos und lange tragbar .

    Lieben Gruß

    Britta

    • September 14, 2020 / 17:06

      Hallo Britta,

      Deine Art zu shoppen ist eh am effektivsten und ich mag deinen Style ja auch immer sehr gerne. Das bist einfach Du. Ich muss ja auch nicht jeden Trend mitgehen obwohl mir immer unterstellt wird ich sei total up to date…vielleicht liegt das auvh an den zeitlosen Stücken und nur vereinzelt mal was top aktuelles?

      Drück dich und liebe Grüße nach Spanien
      Stefanie

      • Britta
        September 15, 2020 / 10:09

        Ich glaube ganz genau das ist der Trick! Neue Trends mit zeitlosen Teilen die man besitzt zu mixen. Das Outfit sieht immer anders und im Trend aus.
        Du kannst das übriges wirklich besonders gut! Ich liebe einfach Deinen Style ❤️.

        Gruß Britta

        • September 15, 2020 / 10:13

          Stimmt, das ist der kleine Kniff den viele vergessen. Vielen Dank für das Kompliment Britta

  4. EvelinWakri
    September 14, 2020 / 18:10

    Liebe Stefanie,

    Eine interessante In/Out Liste und wie Du sagst, man muss sich nicht gleich von allem Out trennen und In shoppen…. Ich liebe Reiterstiefel, aber mit meiner kleinen Schuhgröße finde ich kaum einen Stiefel mit weiterem Schaft der auch noch schick und fashion aussieht… Der Minimalismus liegt mir auch und Gott sei Dank habe ich nichts mit Logos im Schrank …. wollte nie eine lebende Werbesäule darstellen… alles andere wird sich langsam im Schrank sicher ändern, wenn sich alle wieder einen Trend verschreiben und es in den Shops nichts andere erhältlich ist. Trage sowieso was mir gefällt…. Danke für diesen informativen Beitrag und die tollen In-Looks..
    Liebe Grüße Evelin

    • September 14, 2020 / 18:47

      Hallo Evelin,

      ich kann dir den Stiefel von Isabel Marant https://www.mytheresa.com/de-de/isabel-marant-chess-leather-boots-804602.html?catref=category empfehlen. Ich habe nämlich das gleiche Problem wie du, zu kräftige Waden bei zu Waden Füssen. Jedesmal ein Drama wenn es um echte Reitstiefel ging… für die Dressur musste ich sie anfertigen lassen. Aber wie gesagt, die oben genannten passen sehr gut, der Schaft ist schön weit und der integrierte Keilabsatz streckt nochmal zusätzlich.

      Ganz liebe Grüße
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.